Aktuell

Das Programm von heute
05:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
09:00 Rumpumpel
Radio für die ganz Kleinen
10:00 Universal
Studentisches Magazin
12:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
13:00 Easy Sunday
Easy Listening
15:00 Geborgte Zukunft
Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung
16:00 Lange Rille
die LP zum Sonntag
17:00 Protzfrech
Investikacktiver Journalismus
18:00 30 Jahre Radio F.R.E.I.
Eine Zeitreise...
19:00 SOULsorge
Soulmusik
21:00 30 Jahre Radio F.R.E.I.
Eine Zeitreise...
22:00 Klangforschung
Sendung für elektronische Musik
  • Wieder Studiogäste bei Radio F.R.E.I. ...

    Seit Juni ist Radio F.R.E.I. wieder für Programmmachende und für Teilnehmende der Kinder- und Jugendarbeit geöffnet. Seit dem 20. Juli 2020 sind auch Studiogäste wieder herzlich willkommen. Seit Ende August sind bei Radio F.R.E.I. wieder Redaktionstreffen und externe Einmietungen möglich. Auch zukünftig wird es weitere Schritte hin zum regulären Betrieb geben.

    17.09. | 0 Kommentare

  • Radiotalk über Stadtutopien ::: Mitschnitt online

    Wie wohnen wir in der Zukunft? Was macht einen lebenswerten Stadtteil aus? Und wer gestaltet diesen? Es gibt die unterschiedlichsten Ideen persönliche und gesellschaftliche Stadtutopien zu verwirklichen, von selbstverwalteten Hausprojekten über Brachflächennutzung bis hin zur Entstehung neuer subkultureller Räume. Eines haben diese Ansätze alle gemeinsam: die (Wieder-)Aneignung der Stadt.

    17.09. | 0 Kommentare

  • Salon für akustische Kunst #2 | 27. September 2020 | Haus Dacheröden

    Anfang dieses Jahres betrat ein neues Veranstaltungsformat Erfurts Boden. Die Reihe „Vom HörenSagen – Salon für Akustische Kunst“ will den Blick oder vielmehr das Gehör auf akustische Kunst richten. In loser terminlicher Folge werden Sonntagnachmittags Hörstücke, Live-Klangkunst und Performances im Kultur: Haus Dacheröden präsentiert und diskutiert.

    17.09. | 0 Kommentare

  • Schwarze Häftlinge in Konzentrationslagern. Das Beispiel Gert Schramm | 16. September 2020,17.00 Uhr, KulturQuartier

    Über die Lebenswege Schwarzer Häftlinge i Konzentrationslagern ist noch wenig bekannt. Nach einer Recherche von Julia Okpara über "Schwarze Häftlinge und Kriegshäftlinge in deutschen Konzentrationslagern" aus dem Jahr 2004 konnten 34 Schwarze zivile Häftlinge nachgewiesen werden, die aus unterschiedlichen Haftgründen in ein KZ eingeliefert wurden. Die Haftgründe waren unterschiedlich, politische und rassistische Motive überlagerten sich. In einem Fall reichte ein Schuhkauf ohne Bezugsschein zur KZ-Inhaftierung.

    16.09. | 2 Kommentare

  • "Wer heilt, hat recht. Wirklich?" | Mediziner Dr. Janos Hegedüs im Interview

    Biomeditation, Bachblüten, Hynotherapie, Homöopathie – alternativemedizinische Behandlungsmethoden boomen, nicht nur in Erfurt. Das Angebot der Heiler*innen setzt ab einem weit verbreiteten Bedürfnis an: Gerade wer krank ist, wünscht sich ein Gegenüber, dass sich Zeit nimmt und sich empathisch auf die individuelle Situation einlässt.

    16.09. | 0 Kommentare

  • „Videoüberwachung am Anger wäre eine unzweckmäßige, flächendeckende Grundrechtsbeschränkung“ | Interview mit Steffen Dittes (MdL, DIE LINKE)

    Seit längerem wird in Erfurt über die Sicherheit am Erfurter Anger diskutiert. Während vor allem die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion den Anger als gefährlichen Ort wahrnehmen, der in Zukunft auch videoüberwacht werden sollte, bewerten andere diese Einschätzung als polemisch und und überzogen. Nicht zuletzt weil mit der polizeilichen Maßnahme der Videoüberwachung eine erhebliche Grundrechtsbeschränkung einhergeht.

    16.09. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Am Grunde der Moldau wandern die Steine

    Manchmal braucht es einen Vollpfosten, um der Vernunft zum Durchbruch zu verhelfen, bin ich versucht zu sagen angesichts der Welle von diplomatischen Kontakten, die sich im Nahen Osten zwischen Israel und den wahabitischen Staaten anbahnen.

    15.09. | 0 Kommentare

  • Baum + Acker = Zukunft?

    Forst- oder Landwirtschaft? Beides. Agroforst. Dieses Konzept probiert Bauer Michael Grolm auf einem Acker in der Nähe von Tonndorf aus. Wie das geht? David hat den Bauern besucht und mit ihm über das Feld gesprochen, das zum bäuerlichen Testlabor wird. Wie sieht Landwirtschaft in der Zukunft aus?

    14.09. | 0 Kommentare

  • Espresso-Plausch mit Sergej Lochthofen - KW38

    Sergej Lochthofen, langjähriger Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, spricht mit Carsten Rose über das aktuelle Tagesgeschehen in Erfurt, Thüringen und der Welt. Den Wochenauftakt mit Sergej Lochthofen gibt es jeden Montag, kurz nach 9, im Vormittagsmagazin auf Radio F.R.E.I.

    14.09. | 0 Kommentare

  • "Es braucht eine neue Generation von Politikerinnen." | Susanne Hennig-Wellsow bewirbt sich für den Bundesvorsitz

    Susanne Hennig-Wellsow (DIE LINKE) über die aktuelle politische Arbeit, Reaktionen auf ihre Bundeskandidatur die Neuwahlen in Thüringen 2021.

    11.09. | 0 Kommentare

  • Sind wir kollektiv schizophren? Haben wir aufgegeben? | Gewissensbisse von Kathrin Hartmann

    Wassermangel, Waldbrände, Eisschmelze – leben wir schon jetzt mitten im Kollaps.? Die subtile Form der Realitätsverweigerung. Klimagerechtigkeit als Chimäre der Selbstverständlichkeit.

    11.09. | 0 Kommentare

  • "Man muss politisch sein, sonst ist man kein Künstler!" | Kunst mit Klopapier

    Der Künstler Michael Fischer hat Toilettenpapier vor dem Thüringer Landtag verschenkt. Aufdruck: Ein Bild von Björn Höcke (AfD) und der Slogan "Mit der AfD bekommt die Demokratie Verdauungsstörungen". Radio F.R.E.I. im Gespräch mit Michael Fischer über Politik, Kunst und beides zusammen: kein Wischiwaschi.

    11.09. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 37 38 39