Mediathek

  • Erlesenes - Kochbuchrezensionen

    neu: "Das Erfurter Puffbohnen Kochbuch" von Ulrich Haage & Helmfried Wilhelm

    Gestern | 0 Kommentare

  • "Pippi Pflanzstrumpf" - Das Gärtnerinnen-Team der Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) Erfurt

    Lebensmittel selber anbauen und dabei Boden, Arbeit und Ernte solidarisch teilen – das ist die Idee der Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi), die es auch bald in Erfurt geben soll. In der Saison 2019 gründen Maria, Andrea und Juliane als „Pippi Pflanzstrumpf“ eine Solidarische Landwirtschaft mit 35 Ernteanteilen. Radio F.R.E.I. war im Februar vor Ort beim Infoabend der SoLawi und hat sich umgehört.

    20.02. | 0 Kommentare

  • Ausblicke mit Anke Hofmann-Domke

    19.02. | 0 Kommentare

  • "Ein Brötchen ist auch vom Charakter des Bäckers abhängig" - Gespräch mit Bäcker Lars Thieme

    Was ist das Tolle am Bäckerberuf? Wie sehen die Zukunftsperspektiven für die handwerklich betriebenen Bäckereien aus? Gibt es in so einem alten Gewerbe auch noch Innovationen? Ein Gespräch am Frühstückstisch.

    19.02. | 0 Kommentare

  • Lebensmittel retten und Leute treffen: Das Food-Projekt in Erfurt

    In der [L50] in Erfurt hat jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr das Food-Projekt geöffnet. Dort können Menschen Lebensmittel abholen, aber eine „Tafel“ ist das Projekt nicht. Jeder*r kann sich engagieren – ehrenamtlich und selbstorganisiert.
    Wie funktioniert das? Was ist das Besondere am Food-Projekt? Wie kann ich mitmachen?
    Radio F.R.E.I. war an einem Freitag vor Ort und hat nachgefragt.

    19.02. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Radicchio

    Es gibt eine Webseite mit Namen Was-War-Wann.de, welche mir zwar verrät, dass der Brotpreis in Deutschland im Jahr 1900 46 Pfennig betrug, 1913 nach einem vorübergehenden Anstieg auf 50 Pfennig erneut 46 Pfennig, 1916 stand er bei 74 Pfennig, 1917 doppelt so hoch bei einer Mark 58, 1919 bei 1 Mark 72 und 1921 bei 2 Mark 72.

    19.02. | 0 Kommentare

  • Espresso-Plausch mit Sergej Lochthofen - Brot und Brechen | Sardinen und Wodka | kulinarische Diaspora

    Sergej Lochthofen, langjähriger Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, spricht mit Carsten Rose über das aktuelle Tagesgeschehen in Erfurt, Thüringen und der Welt. Den Wochenauftakt mit Sergej Lochthofen gibt es jeden Montag, kurz nach 9, im Vormittagsmagazin auf Radio F.R.E.I.

    18.02. | 0 Kommentare

  • "...weil es frisch ist!" | Eine Umfrage auf dem Erfurter Wochenmarkt

    Was gibt es eigentlich auf dem Wochenmarkt in Erfurt? Warum kaufen die Menschen hier ihre Lebensmittel ein? Was landet im Einkaufskorb? Und was essen die MarkthändlerInnen eigentlich selbst ganz gern?
    Kristin war an einem Samstag auf dem Wochenmarkt am Domplatz unterwegs und hat sich bei PassantInnen und HändlerInnen umgehört.

    18.02. | 0 Kommentare

  • "Es fehlt an Wertschätzung für das Produkt Lebensmittel" | Interview mit Jens Löbel (Gewerkschaft NGG)

    Für viele Menschen sind Küche und Kochen verbunden mit der täglichen Arbeit Zuhause, für einige ist Kochen ein Hobby, und für etwa 30.000 Menschen in Thüringen ist die Küche der Arbeitsplatz. Radio F.R.E.I. sprach mit Jens Löbel von der Gewerkschaft Nahrung – Genussmittel – Gaststätten über die Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln in den Thüringer Küchen.

    18.02. | 0 Kommentare

  • "Morgens hab ich's gut ausgehalten, zum Ende des Tages fiel es mir immer schwerer." | Zwei Hungerstreik-Geschichten

    Ein Grüner erzählt von damals. Ein Kurde erzählt von heute.

    18.02. | 0 Kommentare

  • „Das ist schlichtweg politisches Versagen“ - Situation an den Erfurter Schulen

    Ab Sommer wird es eng auf den Schulbänken der Thüringer Landeshauptstadt. 2300 Erstklässler freuen sich auf ihre Einschulung, rund ein Drittel mehr als in den vergangenen Jahren. Dabei haben die Schulen schon jetzt ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Künftig wird sich die Situation an den Erfurter Schulen, die ohnehin in keinem guten Zustand sind, weiter zuspitzen. Rund 450 Millionen Euro fehlen für die Sanierung und weitere Millionen braucht es für Neubauten.

    15.02. | 0 Kommentare

  • NASA- Sonde New Horizonz erreicht „Ultima Thule“

    Pünktlich zum Beginn des neuen Jahres hat im Kuipergürtel, sechseinhalb Milliarden Kilometer von der Erde entfernt, eine ganz besondere Begegnung stattgefunden: Die NASA-Raumsonde New Horizons besuchte das Objekt 2014 MU69, genannt Ultima Thule. Um 6:33 Uhr Mitteleuropäischer Zeit ist New Horizons an Ultima Thule vorbeigeflogen und das Objekt aus nur 3500 Kilometern Entfernung mit ihren Messinstrumenten untersucht.

    14.02. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 256 257 258