Programm

Raumfahrtjournal - Mo. 27.10.2008 - 11.00 Uhr

Zum Sendeplatz Zum Programmschema

Oktober 2008

RAUMFAHRTJOURNAL AUSGABE OKTOBER 2008

Themen:

Jupiters Größe, aber doppelt so dicht wie Blei: CoRoT - Entdeckung stellt Planetendefinition in Frage
Das Weltraumteleskop CoRoT hat ein planetengroßes Objekt entdeckt. Es ist so exotisch, dass Astronominnen und Astronomen unsicher sind ob, man es Planet nennen soll. Das Objekt mit dem Namen CoRoT-Exo-3b hat ungefähr die gleiche Größe wie Jupiter, aber mehr als die zwanzigfache Masse. Alle vier Tage und sechs Stunden zieht es vor seinem Mutterstern vorbei, der etwas größer ist als die Sonne. Der Begleiter wurde Dank dieser Durchgänge gefunden. Sie verursachen kleine Einsenkungen in der Sternhelligkeit, die CoRoT jedesmal detektiert hat, wenn das Objekt vor seinem Stern vorbeizog. Mehr hierzu mit Dr. Eike Guenther von der Thüringer Landessternwarte Tautenburg
„Hubble“- Nachfolger – das „James Webb Space Teleskop“ – befindet sich im Bau
Seit 18 Jahren liefert Weltraumteleskop Hubble atemberaubende Bilder von Sternen, Galaxien und Nebel. Doch das Superauge sieht nicht weit genug. Deswegen soll 2013 sein Nachfolger starten, das James Webb Teleskop ins All. Ausgestattet mit Infrarotkameras soll sein Blick die Grenzen von Zeit und Raum überschreiten bis hin zur Geburt des Universums. RJ sprach mit Dietrich Lemke der als Principal oder Co – Investigator an den Projekten ISO, Herschel und JWST teilnahm vom MPI für Astronomie.
Bemannte Raumfahrt hatte in den letzten Wochen Hochkonjunktur
Die VR China startete ihr 3. bemanntes Raumschiff und die ISS bekam eine neue Stammbesatzung – mehr hierzu mit A. Fellenberg vom Essener Raumfahrt-Info-Dienst
Astronautisches Tagebuch September 2008
Über alle Raumfahrtstarts die im Zeitraum September 2008 ins All gelangten informiert A. Fellenberg vom Essener-Raumfahrtinformationsdienst

Redaktion
Info-und Politikredaktionen
Leute
Detlef Höner