Programm

Raumfahrtjournal - So. 28.02.2016 - 19.00 Uhr

Zum Sendeplatz Zum Programmschema

Ausgabe Februar 2016

Themenübersicht:


Gravitatioswellen 100 Jahre nach Einsteins Vorhersage entdeckt

Die Gravitationswellen wurden am 14. September 2015 um 5:51 Uhr US-Ostküstenzeit (9:51 Uhr Weltzeit) von beiden identischen Laser Interferometer Gravitational-wave Observatory (LIGO)-Detektoren in Livingston (Louisiana) und Hanford (Washington) in den USA registriert. Gravitationswellen tragen Information über ihre turbulente Entstehung und das Wesen der Gravitation. Sie sind auf keine andere Weise zugänglich. Physiker haben festgestellt, dass die beobachteten Gravitationswellen während des letzten Sekundenbruchteils der Verschmelzung von zwei schwarzen Löchern entstanden. Dabei entstand ein einzelnes, massereicheres, rotierendes schwarzes Loch. Diese Kollision von zwei schwarzen Löchern war zuvor vorhergesagt, aber noch nie beobachtet worden. Über diese Beobachtung sprach Detlef Höner mit Dr. Jan Steinhoff vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik Potsdam (Albert-Einstein-Institut).

“Heiße Wissenschaft im kalten Universum“

In bisher 10 Betriebsjahren hat das 12m-Submillimeterteleskop des “Atacama Pathfinder Experiments” zu einem breiten Spektrum astronomischer Forschung beigetragen, von der Entdeckung neuer interstellarer Moleküle bis zu großskaligen und sehr tiefgehenden Himmelsdurchmusterungen im Submillimeterbereich, die zu neuen Erkenntnissen über die Sternentstehung in unserer Milchstraße bis zu weit entfernten Galaxien im frühen Universum führen.
Das Jubiläum wurde mit Festvorträgen im Rahmen einer Feier im APEX-Basislager in San Pedro de Atacama gewürdigt, verbunden mit einem Besuch des Teleskops selbst auf dem Chajnantor-Plateau in über 5000 m Höhe über dem Meeresspiegel. Weitere Informationen zu APEX gibt es von Dr. Norbert Junkes vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn / Effelsberg

Aktivitäten um und auf der Internationalen Raumstation    

Die Raumfahrer Sergei Wolkow, Juri Malentschenko, Michail Kornijenko/Russland, Scott Kelly, Timothy Kopra/USA und TimothyPeake/ESA-Großbritannien bilden zur Zeit die 46.Stammbesatzung der Internationalen Raumstation. Welche Aktivitäten um und auf der ISS absolviert wurden und werden, so wie über zukünftige Versorgungstransporte für die ISS und über bevorstehende chinesische bemannte Raumfahrtmissionen informiert Herr Fellenberg von den Essener-Raumfahrtinformationen.

Astronautisches Tagebuch Monat Januar 2016   

Über alle Raumfahrtstarts die im Zeitraum Januar 2016 ins All gelangten, informiert Arno Fellenberg von den Essener-Raumfahrtinformationen.

Redaktion
Info-und Politikredaktionen
Leute
Detlef Höner