Programm

Raumfahrtjournal - Mo. 08.02.2021 - 11.00 Uhr

Zum Sendeplatz Zum Programmschema

Ausgabe Januar 2021

Themenübersicht:

Die VR China hat mit der Mondsonde Chang'e-5 Mondgestein zur Erde transportiert

Chang’e 5 startete 23. November 2020 um 20:30 Uhr (UTC) mit einer Lange Marsch 5-Trägerrakete vom Raumfahrtzentrum Wenchang auf der Insel Hainan . Am 1. Dezember 2020 um 15:11 Uhr landete die Sonde nordöstlich des Vulkanmassivs Mons Rümker im Oceanus Procellarum. Von dort brachte sie 1731 g Mondstaub- und Gesteinsproben zurück zur Erde. Chang’e 5 war Chinas 1. Mondgesteinrückkehrmission und die erste Rückkehrmission mit Mondproben seit der sowjetischen Luna-24-Mission im Jahr 1976
Detlef Höner sprach mit Ulrich Köhler vom Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR), Institut für Planetenforschung Berlin/Adlershof und

Drei Raumsonden erreichen Mitte Februar 2021 den Mars

Die drei Marssonden aus den UAR, der VR China und den USA sind:
Al-Amal (Hoffnung) oder auch „Hope“ der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE), die ab Februar 2021 den Mars umkreisen und ab Mitte 2021 die Marsatmosphäre untersuchen soll. Sie wurde am 19. Juli 2020 mit einer H-2A-Trägerrakete vom japanischen Tanegashima Space Center gestartet.
Tianwen-1 ist eine von der VR China gebaute Marssonde. Sie besteht aus einem Orbiter, einem Lander und einem Rover. Die Sonde wurde am 23. Juli 2020 mit einer Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 5 von Wenchang aus gestartet.
Die 3. Marsmission ist die US-Sonde Mars 2020 - Perseverance (Beharrlichkeit). Es ist der bisher komplexeste Marsrover, mit diesem unternimmt die NASA ein neues Kapitel bei der Suche nach Spuren von Leben auf dem Mars. Der Start des neuen Rovers erfolgte am 30. Juli 2020 um 13:50 Uhr (MESZ) mit einer Atlas-V-Trägerrakete von Cape Canaveral in Florida. Die Landung ist für den 18. Februar 2021 im Krater Jezero geplant. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist im Wissenschaftsteam der Mission Mars 2020 vertreten und an der Auswertung der Daten und Bilder beteiligt. Ziel der Mission ist es, anhand von Gesteins- und Sedimentanalysen genauer herauszufinden, wann der Mars ideale Bedingungen für Mikroorganismen gehabt haben könnte.

Aktivitäten um und auf der Internationale Raumstation

Eine neue Crew startete am 14. Oktober 2020 mit Sojus MS- 17 zur ISS. Es ist die 64. Stammbesatzung der ISS (ISS-64) mit Sergei Nikolajewitsch Ryschikow, Sergei Wladimirowitsch Kud-Swertschkow und Kathleen Hallisey Rubins. Am 17. November kamen mit dem US-Raumschiff „SpaceX Crew-1“ die Raumfahrer Soichi Noguchi aus Japan die US-NASA-Astronautin Shannon Walker und die NASA-Astronauten Victor Glover und Michael Hopkins hinzu. Welche Aktivitäten um und auf der ISS absolviert wurden und werden, darüber informiert Herr Fellenberg von den Essener-Raumfahrtinformationen. Ein weiteres Thema wird eine Vorschau auf die geplanten, bemannten Raumfahrtmissionen des Jahres 2021 sein.

Astronautisches Tagebuch Monat Dezember 2020

Über alle Raumfahrtstarts, die im Zeitraum Dezember 2020 ins All gelangten, informiert Arno Fellenberg von den Essener-Raumfahrtinformationen.

Redaktion
Info-und Politikredaktionen
Leute
Detlef Höner