Mediathek

  • Jobs für Pendler und Rückkehrer

    Im Interview: Andreas Knur von der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung über den digitalen Pendler- und Rückkehrertag am 24. April 2021.

    17.04. | 0 Kommentare

  • Im Schnitt 3 Opfer rechter Gewalt pro Woche

    Am Mittwoch stellte die Opferberatungsstelle ezra ihren Jahresbericht für 2020 vor. Die Zahl rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe ist weiterhin hoch. Im Bericht von der Pressekonferenz kommen nicht nur die Mitarbeiter:innen von ezra zu Wort, sondern auch die Anwältin Kristin Pietrzyk und zwei Opfer des Ballstädt-Angriffs aus dem Jahr 2014.

    15.04. | 0 Kommentare

  • "Thüringen soll das Bundesinnenministerium verklagen!"

    Eine Initiative aus verschiedenen Thüringer Organisationen fordert vom Freistaat Thüringen, eine Klage gegen das Ministerium von Horst Seehofer (CSU) einzureichen. Sie fordern in einer aktuell laufenden Petition, dass die Landesregierung alle rechtlichen Mittel ausschöpft, um die im vergangenen Jahr beschlossene Aufnahmeanordnung für Menschen aus den griechischen Geflüchtetenlagern durchzusetzen. Das Land Berlin hat sich bereits auf diesen rechtlichen Weg gemacht. Im Gespräch über diese Forderung ist Lukas von der Seebrücke Erfurt.

    15.04. | 0 Kommentare

  • Als Herr Bausewein vor Wut auf den Tisch haute ...

    ... weil die Bundesregierung der Stadt Erfurt den BUGA-Start versaut. So müsste der richtige Untertitel lauten. Im Bericht von der wöchentlichen Corona-Pressekonferenz erfahrt ihr, wie es wirklich um den Stand der BUGA-Eröffnung steht, welche Probleme Erfurts Stadtoberhaupt mit der bundesdeutschen Krisenkommunikation hat und wie es mit dem Testen und der Luca-App vorangeht.

    15.04. | 0 Kommentare

  • Kampagne gegen die Abschiebung von Antonio und Vladimir

    Seit einiger Zeit kursiert der Hashtag #antonioundvladimirbleiben auf Twitter, Instagram und Facebook. Hintergrund ist eine drohende Abschiebung von Antonio (12 Jahre) und seinem Vater Vladimir nach Mazedonien. Die beiden leben in Erfurt.

    14.04. | 0 Kommentare

  • Völkische Siedler:innen im ländlichen Raum | Interview mit Steffen Kühne

    Im März 2021 organisierte das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft eine Tagung mit dem Titel „Kartoffel, Kürbis, Vaterland – Landwirtschaft aus rechter Hand“. In diesem Rahmen fand auch ein Workshop über völkische Siedler:innen statt. Laura hat teilgenommen und im Nachgang mit dem Referenten Steffen Kühne (Rosa-Luxemburg-Stiftung) über das Thema gesprochen.

    14.04. | 0 Kommentare

  • Kirche kann anders! - Interview mit der christlich-feministischen Netzaktivistin Maike Schöfer

    Maike Schöfer ist ist christlich-feministische Netzaktivistin und evangelische Theologin.Felizitas Kuhnt hat mit ihr über ihre Arbeit gesprochen.

    14.04. | 0 Kommentare

  • "Wir haben zu wenig Schule gehabt!" | Interview mit einem Erfurter Realschüler

    Lockdown, Schulschließung und Homeschooling - unter dem Titel „Nicht auf unseren Nacken!“ haben Erfurter Realschüler*innen gemeinsam mit den Falken eine Kampagne gestartet. In einem offenen Brief prangern sie die Probleme strukturell benachteiligter Jugendlicher bezüglich der anstehenden 10. Klasse Abschlussprüfungen an. Außerdem fordern sie das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport dazu auf, die Prüfungsmodalitäten noch einmal zu ändern.

    14.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Die Fidschianerinnen

    Was ist eigentlich in Bischkek los? So, wie es aussieht, wird Präsident Sadir Schaparow durch eine Volksabstimmung über eine Verfassungsänderung mehr Machtbefugnisse erhalten. Davon erhofft sich nicht nur Schaparow eine Stabilisierung der Regierung nach drei Aufständen in den letzten 15 Jahren; der letzte im Oktober 2020 hatte zum Rücktritt seines Vorgängers Suronbai Dschinbekow geführt...

    13.04. | 0 Kommentare

  • #zerocovid | Eindrücke von Aktionstag am 10. April in Erfurt

    Die Forderung der bundesweiten Bewegung #zerocovid ist klar. Die Infektionszahlen müssen stark runter - im besten Fall auf 0. Dies geht nur mit einem harten und wirklichen Shutdown. Dass dieser jedoch solidarisch organisiert werden muss, wie das gehen könnte und an welchen Stellen außerdem ein anderer Weg der Pandemiebekämpfung eingeschlagen werden sollte, wurde am vergangenen Samstag vor der Thüringer Staatskanzlei deutlich. Radio F.R.E.I. war vor Ort.

    13.04. | 0 Kommentare

  • Zur Situation von ausländischen Erfurter:innen in Zeiten einer Pandemie

    Wie soll Beratung und Hilfestellung zum gesellschaftlichen Zusammenleben funktionieren, wenn Menschen sich nicht treffen können? Gerade für Erfurter:innen, die noch nicht lange in Deutschland leben, sind die Hürden seit Beginn der Pandemie noch größer geworden. Über die aktuelle Situation sprach Radio F.R.E.I. mit Juliane Kabisch-Lindenlaub und Sherdin Khaleqi vom Büro für ausländische Mitbürger*innen im Ev. Kirchenkreis Erfurt.

    13.04. | 0 Kommentare

  • Staatsversagen durch 30 Jahre Neoliberalismus? Vergesellschaften mit Ines Schwerdtner.

    Das falsche Versprechen eines effizienten Staates durch Privatisierung und Flexibilisierung. Wir brauchen nicht mehr oder weniger Staat, sondern einen anderen Staat.

    12.04. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 366 367 368